Archiv der Kategorie: Grafik & Design

DESIGN-Retrospektion 2018

Jetzt ertappe ich mich tatsächlich dabei, wie ich in meinem Hirn Platitüden wie „Oh Mist, ein ganzes Jahr rum und ich habe tatsächlich keinen einzigen Eintrag verfasst!“ wende. Deswegen bleibt mir nun an dieser Stelle nur, ein paar liebgewonnene Arbeiten rauszugreifen und hier zu archivieren. Neben den hier vorgestellten Projekten fielen natürlich noch die üblichen Fluten an Flyern, Plakaten und verschiedenen Webseiten an.

Logos & CI

Bereits 2017 habe ich für eine Hebamme aus meinem Bekannentenkreis mit den Arbeiten für ein Logo und eine komplette Geschäftsausstattung begonnen.

Für Frau Karin Gottschling habe ich ebenfalls ein Logo entworfen. Sie verbindet in einem einzigartigen Konzept Entspannungsübungen und unter anderem Elemente des Yoga mit Nachhilfeunterricht für Kinder und Jugendliche. Das Logo greift Elemente des sprituellen Symboles der „Blume des Lebens auf“.

Bei Marte Meo handelt es sich um eine Art videogestütztes Coaching. Es kann z.B. in der Pflege, als auch in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung eingesetzt werden. Vornehmlich geht es darum, gestörte Kommunikation wieder zu verbessern. Das Logo greift das Thema des „fehlenden Stückes“ auf. Frau Nicole Klingenberg wird damit in den nächsten Wochen Ihre Tätigkeit in diesem Bereich aufnehmen.

Kategorie: „Spaß ohne Ergebnis“

Zwei Projekte, in welche ich recht viel Herzblut investiert hatte, sind leider regelrecht im Sande verlaufen. Da war einmal der Entwurf für ein Logo für die Band „Orange Gugu“.

Das Titans Gym ist ein Kampsportclub in Ramstein. Ich habe hierfür mehrere Entwürfe angefertigt und das Logo unterschiedlich konzipiert. Letztlich ist es aber auf Wunsch der Eigentümer doch ein ganz anderes Outfit geworden. Aber ganz im Nichts sollen die Entwürfe hier natürlich auch nicht verschwinden.

Videoschnitt & Screendesign

Ich versuche schon seit geraumer Zeit mich im Bereich Videoproduktion weiterzuentwickeln. Eigentlich hätte das Projekt „Musikstadt St.Wendel“ eine recht umfangreiche Videodokumentation der musikalischen Jugendarbeit der Stadt St.Wendel in Kooperation mit der Fun Music School werden sollen. Leider ist dieses Projekt letztlich nicht umgesetzt worden. Schade, denn auf meiner Platte lagern noch einige Gigabyte an Videomaterial, welches ich hierfür aufgenommen hatte. Das Video zeigt einen Prototypen für das Screendesign, nebst einigem Footage und dem eigenst entworfenen Logo.

MSSTW_Trailer_K2_001

Kilbu

Das Kinderliederbuch St.Wendel war ein sehr schönes Projekt. Ich habe hierfür etwa 30 kindgerechte Illustrationen für die enthaltenen Lieder angefertigt. Die Zeichnungen sind alle von Hand mit Bleistift und Tusche entstanden. Danach wurden sie eingescannt, leicht nachbearbeitet und teilweise – für den Umschlagt – coloriert. Das Heft wurde in einer kleineren Auflage gedruckt und an Grundschulkinder im Raum St.Wendel verteilt.

Ausblicke 2019 (Oder „Gute Vorsätze“)

Im nun beendeten Jahr habe ich eine Vielzahl verschiedener Projekte abgeschlossen. Neben der Arbeit unter eigenem Namen bin ich auch für verschiedene Agenturen als Freelancer tätig. So kommt es leider zu der ungünstigen Konstellation, dass ich zwar viel zu tun habe, aber zeitlich so eingespannt bin, dass mir die Zeit fehlt, meiner eigene Außendarstellung in dem Maße Aufmerksamkeit zu schenken, wie es eigentlich nötig wäre. Einige Visionen sind aber nun schon seit geraumer Zeit präsent und ich denke, dass im neuen Jahr nun endlich an den Punkt komme, diese auch konkret anzugehen. Da wäre einmal der Ausbau meiner Gitarrenunterrichtsseite. Ich möchte hier selbst Lehrvideos erstellen und gleichzeitig weitere Erfahrungen in der Videoproduktion sammeln. Darüber hinaus möchte ich die Seite meines professionelleren Design-Lables „7Flieger“ komplett überarbeiten und mich auch hier in Verbindung mit Videos weiter im Content-Markt positionieren.

LOS Studienbroschüre

Bei den LOS handelt es sich um Lehrinstitute für Orthographie und Sprachkompetenz. Das in Saarbrücken ansässige Mutterunternehmen g+g bohr wirtschaftsingenieure hat mich Anfang diesen Jahres mit der Gestaltung einer knappe 30-seitigen Broschüre zu der aktuellen, großangelegten Studie, mit dem Titel „Zur Wirksamkeit einer pädagogischen LRS-Therapie“ beauftragt.

Auf Basis eines ausgearbeiteten Skriptes und grundlegender, konzeptioneller Vorlagen für die Grafiken (von Herrn Jürgen Schreier, Kultusminister a.D.), habe ich  das Layout für die Broschüre entwickelt, die Grafiken gestaltet, die Texte gesetzt und die fertige Druckdatei bereitgestellt.

Die Broschüre wurde in einer ersten Auflage 10.000 mal gedruckt und deutschlandweit an Fachpublikum verteilt.

Weitere Informationen zur Studie finden sich hier.

 

 

CD Cover: Freak Chazz

Für die Band Freak Chazz habe ich 2013 ein Logo entworfen. Durch den Namen der Band war die Thematik ja im Grunde schon vorgegeben. Ich habe zunächst die Formen gesucht und diese dann in Illustrator verfeinert, bis sie auch möglichst klein noch gut darstellbar waren.

2016 kam nun die erste produzierte CD der Band heraus, für die ich das Cover entwerfen durfte. Du Fotos im Innenbereich wurde von Christian Lang erstellt.

Plakate: WND BandBattle Artworks

Seit 2009 findet auf dem St.Wendeler Altstadtfest der WND Band Battle statt, ein Nachwuchswettbewerb für junge Bands, der komplett von der Fun Music School organisiert wird. Bis 2017 sind so mittlerweile einige Plakte und Flyer entstanden, von denen mir zwei Entwürfe aber besonders ans Herz gewachsen sind und die ich deswegen extra noch einmal hervorgekramt habe .

Dieser Beitrag wurde zwecks Archivierung nachträglich auf dieser Seite eingefügt.

Plakat: Interkulturelle Wochen 2008

Während meines Studiums haben wir in einer Vorlesung an einem kleinen Wettbewerb teilgenommen. Wir sollten Vorschläge für ein mögliches Werbe-Konzept für die Interkulturellen Wochen in Saarbrücken entwickeln. Ich konnte damals die Jury von meiner Idee überzeugen und habe das Plakat gestaltet.

Ich hatte zunächst zwei Idee, um das Thema erschwerte Kommunikation darzustellen: Ein Dosentelefon erschien mir passend, da es den Austausch erschwert, zum anderen hatte ich die Idee, Klischees und Vorurteile der Essgewohnheiten verschiedener Kulturen durch Konservendosen mit – sagen wir zum Teil ungewöhnlichem – Inhalt darzustellen. Meine Wahl viel dabei auf das weltbekannte „Schörman Sauerkraut“ und gutes „Dog Meat“ aus dem asiatischen Raum. Was lag nun näher, als beides miteinander zu kombinieren?

 

CD Cover: Crosslink – fahrgeschäft

Die Band Crosslink mit dem saarländischen Jazz Gitarristen Sven Prokaska wurde von der Großkanzlei Allen & Overy bei der Realisierung einer CD unterstützt.

Bei einem Premierenkonzert sind einige Live-Fotos entstanden, welche später auch im Booklet verwendet wurden. Das Titelfoto wurde während einer Autofahrt durch einen Tunnel aufgenommen und später nachbearbeitet.

 

Dieser Beitrag wurde zwecks Archivierung nachträglich auf dieser Seite eingefügt.