Archiv der Kategorie: Video

Rock@Club Doku

Bei einem meiner ersten Videoprojekte überhaupt ging es darum den „Rock@Club“ filmisch einzufangen, um ihn online zu bewerben. Ursprünglich war eine Videoreihe geplant, in welcher mehrere musikalische Events für Nachwuchsmusiker und Nachwuchsmusikerinnen im Raum St.Wendel vorgestellt werden sollten. Hier muss gesagt sein, dass ich immernoch Erfahrungen mit Technik und Software sammele um die Ergebnisse weiter zu professionalisieren.

Videoproduktion: Rock@Club 2017

Die Stiftung Hospital in St.Wendel veranstaltet regeläßig den Rock@Club. Dort können junge Bands und Songwriter ihre Musik präsentieren und darbieten. Besondere Gäste waren an dem Abend ein Baglama Ensemble und der ägyptische Musiker Moustafa Elhagg.

Ich wurde darum gebeten vor Ort ein paar einfache Videos aufzunehmen und zu produzieren. Ich habe mit meinem üblichen Set aus 2 Kameras gearbeitet. Eine stand stationär vor die Bühne, mit der anderen habe ich Nahaufnahmen gedreht. Den Ton habe ich mit einem einfach Zoom Handrecorder aufgenommen, welcher nahe der stationären Kamera aufgebaut war.

 In der Postproduktion habe ich das Video geschnitten und das Intro bzw. Screendesign hinzugefügt.

Bei dem Intro handelt es sich um eine kurz Version. Eine weitere Variante für längere Videos wird u.U. folgen. Logo, Animation und auch Musik sind von mir entwickelt. Mit etwas Glück wird es weitere Videos aus der Reihe Musikstadt St.Wendel geben.

 

Videoproduktion: Jahres-Schüler-Konzert der Fun Music School

Irgendwann 2016 habe ich mehr oder weniger spontan den Entschluss gefasst mich mit Videoproduktion, Schnitt und der Nachbearbeitung zu beschäftigen. Seitdem sind schon einige Projekte angelaufen und auch schon verwendet worden. Kurz nach Neujahr wurde aber das erste mehr oder weniger umfangreiche von mir produzierte Projekt veröffentlicht. Ich habe für die Fun Music School einen kleinen Zusammenschnitt des Jahres-Schüler-Konzertes erstellt. Das Video findet sich jetzt auf YouTube im entsprechenden Kanal der Schule und natürlich auch hier:

Zum Einsatz kamen 3 Kameras, wobei ich letztlich nur das Bildmaterial von 2 verwendet habe. Mit einer Canon EOS 70D habe ich Nahaufnahmen gedreht, während eine Canon EOS M mit einem Weitwinkelobjektiv statisch aus der Halbtotalen aufgenommen hat. Das ganze wurde dann mit Adobe Premiere Pro geschnitten und mit Adobe After Effects nachbearbeitet (Introanimation, Farbkorrektur).

Danke an Stephan Schmitt, der mich bei der Arbeit abgelichtet und mir das Titel Foto zur Verfügung gestellt hat.

Dieser Beitrag wurde zwecks Archivierung nachträglich auf dieser Seite eingefügt.